Bio

Biografie Jutta Bauer

Jutta Bauer wird 1955 in Hamburg  als fünftes Kind von Franz und Berta Bauer geboren.

Sie studiert an der Hamburger Fachhochschule für Gestaltung, der heutigen Hochschule für angewandte Wissenschaften Hamburg, bei Professor Siegfried Oelke.

Während der Schulzeit, des Studiums und der ersten Jahre freiberuflichem Arbeitens arbeitet sie als  Pflegehelferin in einem Behindertenwohnheim.

1984 bezieht sie ein Atelier in einer alten Fabriketage in Hamburg Winterhude aus dem später der Atelierhof "Goldbekhof e.V." entsteht. Seitdem arbeitet sie dort als Autorin und Illustratorin. 

Ab 1985 arbeitet sie als Cartoonistin bei  der Frauenzeitschrift "Brigitte". Sieben Jahre lang erscheinen dort vierzehntägig ihre Bildgeschichten.

1986 wird  der Sohn Jasper geboren.

Lehre:
Illustration an der Bauhaus-Universität Weimar, der HAW Hamburg und an verschiedenen Sommerakademien, u.a. in Dresden und Valladolid (Spanien).

Auszeichnungen:
2001  Deutscher Jugendliteraturpreis für »Schreimutter«.

2009 deutscher Jugendliteraturpreis für das Gesamtwerk

2010 Hans-Christian-Andersen-Preis für Illustration (IBBY International)         u.A.

Auslandsaufenthalte:
Japan, Griechenland, Frankreich, Großbritannien, Mexico, Brasilien, Peru, Kuba, Serbien, Polen, Island, Italien, Lettland, arabische Emirate, Argentinien, Kolumbien und Schweiz. Häufig auf Einladung des Goethe Institutes.

Ausstellungen
Bilderbuchmuseum Burg Wissem,  Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg, Wilhelm Busch Museum Hannover, Museo Luzzati in Genua und im Palazzo delle Arti in Neapel u.A..